Bücher, Bücher, Bücher

Das Team von Lionheart Daily gibt Dir hier regelmäßig neue Lesetipps. Einfach als kleine Inspiration und Alternative zu den vielen digitalen Angeboten. Ein bißchen Entschleunigung und Reisen in viele unterschiedliche Welten … Und ab und zu Information zu den Themen, die uns hier im Blog beschäftigen.

Patrick McKeown: Erfolgsfaktor Sauerstoff (riva)

Den Nobelpreis für Medizin 2019 bekamen drei Wissenschaftler, die sich mit der Bedeutung von Sauerstoff für die Zellen aller tierischer Lebewesen befassten. Sie konnten herausfinden und erklären, wie sich Sauerstoffmangel und verschiedener Sauerstoffgehalt auf Zellen auswirkt.

Mit der Bedeutung von Sauerstoff setzt sich auch Patrick McKeown in seinem Buch auseinander und erklärt alle Zusammenhänge, die wichtig sind, um Atmung und ihre Wirkung auf den menschlichen Organismus zu verstehen. Außerdem erklärt er viele Techniken, um die Atmung zu verbessern mit dem Ziel, die Gesundheit insgesamt zu stärken.

Erling Kagge: Stille. Ein Wegweiser (Insel)

Das ist nicht nur ein Buch. Dies ist ein kleines Kunstwerk aus 33 kleinen Kapiteln mit wunderbar inspirierenden Gedanken und Bildern, die Deine Phantasie anregen.

Das Buch tut gut in verschiedenen Lebenssituationen, vor allem aber, um auch für sich selbst die Frage zu beantworten: Was bedeutet Stille für mich? Wo finde ich sie? Warum ist sie wichtig? … Erling Kagge bietet Dir „dreiundreißig Versuche einer Antwort“.

Ein Blick ins Buch.

Thomas Pletzinger: The Great Nowitzki (Kiepenheuer & Witsch)

Jetzt denkst Du vielleicht: Das ist doch ein Buch für alle, die sich für Dirk Nowitzki interessieren (sowieso), oder die Basketball lieben, oder die an Sport begeistert sind – ja, das stimmt. Aber es ist auch ein Buch über Deutschland und Amerika, eine deutsche Geschichte und vor allem: Ein spannendes und auch ergreifendes Buch darüber, wie jemand seinen Traum verwirklicht, alles gibt und aus sich herausholt …

Mach Dich auf – mit Keri Smith (Aus dem Englischen von Astrid Gavert, Antje Kunstmann Verlag)

Das ist eigentlich nicht nur ein Buch, sondern eine Fundgrube. Irgendwie auch eine Liebeserklärung an das Ungeplante, das Unbekannte. Eine Inspiration zum Loslaufen, es erklärt, es verzaubert, es motiviert …

„Aha, klar, ich musste gehen, wandern. Uns machte ich mich auf. Mein einziges Ziel war, mit offenen Augen unterwegs zu sein. Das sollte mir zu einer neuen Gewohnheit werden. Offen für das Unbekannte, vollkommen wach würde ich umherwandern.“ (Einige Sätze der Einleitung).

Probier es einfach aus – wenn nicht jetzt, wann dann?

Abtauchen …

Büchertipps von Kristin

Edmund de Waal: Der Hase mit den Bernsteinaugen (Paul Zsolnay Verlag)

Paris-Wien-Odessa: Die Familie Ephrussi zählte zu den vermögendsten und einflussreichsten Familien Europas. Ein Nachfahre erzählt ihre dramatische Geschichte. Dieses weltweit gefeierte Buch ist weit mehr als eine außergewöhnliche Familiengeschichte, es ist eine Wunderkammer, eine brillant geschriebene Erkundung über Besitz, Verlust, über das Leben der Dinge und die Fortdauer der Erinnerung…

Elisabeth Sandmann: Der gestohlene Klimt (Elisabeth Sandmann)

Adele Bloch-Bauer wird von Gustav Klimt gemahlen. Das Bild wird mit dem Einmarsch der Nazis geraubt. Ihre Erben bemühen sich nach 1945 um die Rückgabe der gestohlenen Kunstobjekte, allerdings sehen sie sich dabei konfrontiert mit Lügen und Intrigen, deren Tragweite sie erst 50 Jahre später erkennen. Maria Altmann beschließt mit 84 Jahren den Staat Österreich von den USA aus zu verklagen um die gestohlenen Bilder zurück zu bekommen…

Ferdinand von Schirach: Tabu (Piper Verlag)

Ein Künstler und ein Anwalt versuchen zu Verstehen was Wahrheit ist…Sebastian von Eschberg verliert als Kind durch den Selbstmord seines Vaters den Halt. Er versucht sich durch die Kunst zu retten, er möchte zeigen, dass Wirklichkeit und Wahrheit verschiedene Dinge sind. Als ihm vorgeworfen wird, eine junge Frau umgebracht zu haben übernimmt der Strafverteidiger Konrad Ziegler die Verteidigung…

Stephen Hawking: Meine Kurze Geschichte (Rowohlt Verlag)

Zum ersten Mal lässt der berühmteste Physiker unserer Zeit sein ganzes privates und wissenschaftliches Leben Revue passieren…

Arthur Golden: Die Geisha (C. Bertelsmann Verlag)

Ein überwältigender Roman über eine im Westen längst versunken geglaubte Kultur. Ein faszinierender Einblick in eine exotische und fremde Welt. Das bewegende Porträt der einfachen Fischertochter Chiyo, die zu Beginn der 30iger Jahre in die alte japanische Kaiserstadt Kyoto gebracht wird um zur Geisha ausgebildet zu werden, die sich aber immer treu bleibt…

Stefan Zweig: Brief einer Unbekannten (Fischer Verlag)

Die Rahmenhandlung beginnt damit, dass ein Schriftsteller nach einem Bergurlaub in seine Heimatstadt Wien zurückkehrt. In seiner Post findet er einen langen Brief ohne Absender, in dem eine ihm unbekannte Frau ihr Leben schildert, das von der unerwiderten Liebe zu ihm bestimmt war…



%d Bloggern gefällt das: